Beitrag von:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die ersten Crêpes sind gebacken – Demontage geht weiter

Heute haben wir unsere ersten Crêpes gebacken, um zu sehen wie sich der Teig auf dem neuen Crêpes-Maker so macht. Dabei mussten wir feststellen, dass sich dieser trotz Trennspray nicht wirklich gut löst. Damit müssen wir unser Konzept noch einmal überdenken. Am Wochenende werden wir die Anlage weiter planen und unseren Teig genauer testen. Was wir aber auch festgestellt haben, dass ein Crêpe ohne Ei eine leckere Sache ist. Der Geruch lockte außerdem schon die ersten Schleckermäuler der benachbarten Projekte an.

Frisch gestärkt ging es dann wieder an die Demontage. Das ehemalige Projekt “Flamizza” ist nun komplett zerlegt. Für den Neuaufbau der Anlage konnten wir, mit den Projektbetreuern, eine Steuerung, ein HMI und Ausgangskarten organisieren. Wir haben ein neues Gestell in einem konstruiert und werden kommenden Montag die Profile dafür zuschneiden.

Auch die Bar war jetzt fällig. Ein Punkt des Lastenhefts ist eine neue Front, mit besserem Blick auf die Anlage. Also wurde die alte Front kurzerhand demontiert und ein neues Sicherheitskonzept entwickelt. Es wurde erfolgreich eine Verbindung mit dem Netzwerk der Bar hergestellt. Außerdem konnten wir ein vorbereitetes HMI-Programm auf die Anlage laden und testen. Weiterhin haben wir ein Life-Debugging gemacht und einen vorhandenen Fehler behoben. Bei dem Fehler ging es darum, dass die Anlage im Anlauf hängen blieb. Schuld dafür waren zu früh aufgegebene Bestellungen, im Initialisierungsvorgang, der Anlage.