Beitrag von:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Bar bekommt eine neue Front und auch die Crêperie macht Fortschritte

Heute haben wir an der Bar damit begonnen die Front zu überarbeiten. Dazu wurden die ersten ITEM-Profile montiert und die Lichtschranken auf das neue Sicherheitskonzept angepasst. Ziel ist es, dass man einen noch besseren Blick auf das Anlagenfeld erhält.

Ein weiterer Punkt war der Ausbau des “Spülboys” – unserer Glasspülanlage. Diese ist ziemlich verkalkt und macht Probleme beim Spülen der Gläser. Im Laufe der Woche, wird der Spülboy gereinigt und dann auf Funktion geprüft. Gegebenenfalls müssen wir uns bei einem schwerwiegenden Defekt um Ersatz kümmern.

Auch die Crêperie macht Fortschritte. Das Untergestell für den Robboter konnte umgebaut werden. Das Ziel war es, dass die Crêpeanlage auf Höhe mit der Bar ist. Dadurch kann das Modul besser angeglichen werden. Wir sind von unserem ersten Konzept abgewichen, da wir Material gefunden haben, welches wir direkt ohne Bearbeitung verwenden konnten. Das hat uns einiges an Zeit gespart.

Weil  wir unser erstes Konzept, zur Crêpefertigung, nach den ersten Backversuchen als gescheitert erklären mussten, haben wir ein neues ausgetüftelt. Dazu machen wir die Crêpeplatte nun drehbar. Ein Dosierwagen fährt über den Crêpemaker, verteilt den Teig, streicht diesen mit einem Rakel glatt und dosiert die Zutaten auf den backenden Crêpe. Anschließend soll der Dosierwagen den Crêpe auch von der Platte holen. Geplant ist voerst ein Rollen des Crêpes. Der Roboter wird nun hauptsächlich zum Platzieren der Teller und zum Servieren verwendet. 

Im ersten Schritt bauen wir jetzt den Dosierwagen. Parallel dazu wird der Crêpesmaker komplett umgebaut. Zum einen haben wir eine Schaltung entwickelt die, die Temperatur besser regelt (Backdauer aktuell zu unterschiedlich) und zum anderen muss die Platte drehbar gemacht werden. Hierzu wird der Crêpesmaker komplett demontiert, die Platte innen ausgefräst, eine Welle mit einem speziellen Kleber befestigt und an einen Elektromotor angeschlossen.